Wie erstellt man eine Website?

Heutzutage gibt es viele Varianten eine eigene Website zu erstellen. Der Grund für dessen Erstellung kann unterschiedlicher nicht sein. Firmen benötigen sie zur besseren Vermarktung ihrer Produkte und Privatpersonen für ihren eigenen Blog. Im Grunde genommen gibt es 4 verschiedene Möglichkeiten, die im Folgenden erklärt werden.

1) Homepage-Baukasten erstellen

Wer noch überhaupt keine Erfahrung in diesem Bereich hat und es ausprobieren möchte, der sollte mit dieser Variante beginnen. Es ist die einfachste von allen. Dabei wird zunächst eine Internetadresse gewählt, unter der die Seit erreichbar sein soll. Danach geht es ans Design. Aufgrund unterschiedlicher Design-Vorlagen kann die Suche etwas dauern.

Je nach Anbieter gibt es mal mehr mal weniger Vorlagen. Danach hat man eine „blanko“ Seite, die nur noch ausgefüllt werden muss. Fotos, Videos oder Texte können ganz einfach hinzugefügt werden. Homepage-Baukasten sind nicht nur günstig, sondern sehr hilfreich für den Einstieg in die eigene Website.

2) CMS = Content Management System

Für Fortgeschrittene gibt es die Möglichkeit auf CMS zurückgreifen. Auf Platz Nummer 1 steht WordPress. Dort kann eine eigene Homepage ohne Programmieren erschaffen werden. Kenntnisse in HTML werden nicht vorhanden. Wichtig zu verstehen bei WordPress oder anderen Anbietern sind:

– Themes
– Plugins
– Hosting

Hier muss sich der Nutzer um alle Dinge selbst kümmern. Allerdings ist die Auswahl an Design-Vorlagen und individuellen Änderungen deutlich besser und nahezu uneingeschränkt. Manche der Vorlagen kosten jedoch Geld. Zudem lässt sich der Hoster selbst auswählen. Übrigens ist WordPress völlig kostenlos und kann mit anderen Pagebuildern ergänzt werden.

3) selbst programmieren

Die eigene Website zu programmieren war zu früheren Zeiten gang und gäbe. Hierbei haben Nutzer alle Möglichkeiten zur Gestaltung. Doch ohne Kenntnisse in Programmieren, HTML, CSS und co. kommt man hier nicht weit. Hilfreiche Tutorials können bei der Umsetzung helfen. Jedoch benötigt es einiges an Fleiß und Arbeit, um die Materie verstehen zu können. Danach ist es kein Hexenwerk mehr.

4) Homepage erstellen lassen

Die letzte aber teuerste Variante ist sich seine Website erstellen zu lassen. Ideal für diejenigen, die nichts mit Technik zu tun haben wollen. Hierbei erfolgt meist ein Kennenlerngespräch, um die Ziele der Homepage definieren zu können. Das können sein:

– Design
– Nutzen
– Shop/Blog
– etc.

Oft wird diese Variante von großen Formen genutzt, die genau wissen, was sie mit ihrer Seite erreichen wollen.